Notgeld

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach Ende des ersten Weltkriegs stiegen die Preise durch die Inflation ins unermessliche. In den Jahren 1922/1923 verlor die Mark immer mehr an Wert. Wurde sie im März 1922, im Vergleich zu einem Dollar, noch mit 260 Mark bewertet, musste man im November 1923 für einen Dollar 16 Billionen Mark bezahlen.

Zu Beginn der Inflation begannen viele Körperschaften eigenes Geld auszugeben, mit einem definierten Gegenwert. Auch in Kyllburg gab der Verschönerungsverein eigene Geldscheine aus. Mit einem Nennwert von 50 und 75 Pfennig zeigten die beiden Scheine Ortsansichten von Kyllburg und Malberg. Diese Gutscheine konnten bei den Mitgliedern des Vereins eingelöst werden.

Die beiden Scheine wurde gedruckt von der Druckerei Schaar & Dathe in Trier.

Notgeld Kyllburg 50 Pfennig vorne.jpg Notgeld Kyllburg 50 Pfennig hinten.jpg
50 Pfennig Schein - Vorderseite 50 Pfennig Schein - Rückseite
Farbe: Braun
Aufschrift: 50 PFENNIG 50
VERSCHÖNERUNGSVEREIN KYLLBURG
(Ortsgruppe des Eifelvereins E.V.)
Alle Mitglieder des Vereins sind verpflichtet, diesen Gutschein von 50 Pfg. in Zahlung zu nehmen.
KYLLBURG, den 1. Februar 1922.
Unterschriften: C. Darbach, Friderichs, G. Zahnen.
Der Schein verliert seine Gültigkeit einen Monat nach Ankündigung in der Kyllburger Zeitung.
Farbe: Braun
Aufschrift: LUFTKURORT KYLLBURG (EIFEL)
Kiliberg, du altes Castrum aus der längst entschwundenen Zeit.
Später als des Friedens Stätte, wardst MArien du geweiht;
Heute bist in Ost und Westen, du als Kurort hoch geehrt,
Biet auch fürder deinen Gästen, deutsches Heim und deutschen Herd.
Notgeld Kyllburg 75 Pfennig vorne.jpg Notgeld Kyllburg 75 Pfennig hinten.jpg
75 Pfennig Schein - Vorderseite 75 Pfennig Schein - Rückseite
Farbe: Grün
Aufschrift: 75 PFENNIG 75
VERSCHÖNERUNGSVEREIN KYLLBURG
(Ortsgruppe des Eifelvereins E.V.)
Alle Mitglieder des Vereins sind verpflichtet, diesen Gutschein von 50 Pfg. in Zahlung zu nehmen.
KYLLBURG, den 1. Februar 1922.
Unterschriften: C. Darbach, Friderichs, G. Zahnen.
Der Schein verliert seine Gültigkeit einen Monat nach Ankündigung in der Kyllburger Zeitung.
Farbe: Grün
Aufschrift: Malberg bei Kyllburg (Eifel)
Herr Cuno im trutzigen Bergesneste,
War niemals schreckbar, doch tapfer und feste,
Wird man ihn zum Leben jetzt wieder erwecken,
Vor den heutigen Zeiten, bekäm er doch Schrecken.