Gesta Treverorum

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gesta Treverorum (lateinisch, wörtlich „die Taten der Treverer“) sind eine die Geschichte Triers und der Trierer Kirche umfassende, in den letzten Jahren des 11. Jahrhunderts entstandene Sammlung von seit dem 10. Jahrhundert angelegten Geschichten, Sagen, Legenden, päpstlichen Schreiben und Aufzeichnungen.

Sie wurden von den Mönchen der Benediktinerabtei St. Matthias gesammelt, benutzten als Quelle das Annolied, welches wiederum auf einer um 1050 verfassten Hystoria mit trierischen Sagen und Legenden beruht. Die Aufzeichnung der Sammlung begann 1105 und wurde bis zum Ende des Kurfürstentums Trier 1794 fortgeführt.

Mittelalterliche und frühneuzeitliche Abschriften der Gesta Treverorum haben sich in vielen europäischen Archiven erhalten.