Wetter Dezember 1925

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dezember 1925 war zunächst sehr schneereich (1 Meter)[1]. Anschließend folgte eine Kältewelle mit bis zu -25°C. Bis zum 12. Dezember war die Kyll komplett zugefroren. Am Abend des 14. Dezembers brachen die Eisschollen auf und führten zu einem Hochwasser. Die neue Holzbrücke auf „Compers-Wies“ wurde weggerissen. Das Hochwasser erreichte seinen Höhepunkt am 28. Dezember. Strömender Regen verschimmerte die Situation, sodass die Bademer Straße und die Mühlengasse überflutet wurden. Erst am 29. Dezember entspannte sich die Lage.

Quellen