2021: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KyllburgWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 44: Zeile 44:
 
*Die frostigen Nächte ziehen sich bis Ende April. Es ist tagsüber verbreitet sonnig und trocken.
 
*Die frostigen Nächte ziehen sich bis Ende April. Es ist tagsüber verbreitet sonnig und trocken.
 
*Am 28. April ist der Inzidenzwert am dritten Tag in Folge über 100. Das heißt, es kommt wieder zu nächtlichen Ausgangssperren ab 22 Uhr.
 
*Am 28. April ist der Inzidenzwert am dritten Tag in Folge über 100. Das heißt, es kommt wieder zu nächtlichen Ausgangssperren ab 22 Uhr.
 +
*Der April war insgesamt zu kalt und zu trocken.
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==
 
[[Kategorie:Jahrestag]]
 
[[Kategorie:Jahrestag]]
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__

Version vom 4. Mai 2021, 09:46 Uhr

2021
Orden Session 2021.jpg
Karnevalsorden 2021


| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1990er | 2000er | 2010er | 2020er        
◄◄ | | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021            

Gestorben

  • 17. Januar Karl Mrakawa (*10. November 1926), Kaufmann
  • 30. Januar Ingeborg Schomer (*22. Januar 1947)
  • 10. Februar Kurt Mathey (*10. Januar 1954), Schulhausmeister
  • 17. April Helga Lano (*26. Juni 1939), Kindergärtnerin

Veranstaltungen

Ereignisse

Januar bis März

  • Das neue Jahr beginnt winterlich mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Dazu gibt es gelegentlichen leichten Schneefall.
  • Die Weihnachtsbäume können in diesem Jahr nicht wie gewohnt von der Jugendfeuerwehr abgeholt werden. Wegen den anhaltenden Corona-Beschränkungen gilt für Jugendfeuerwehren ein Versammlungsverbot.
  • Am 5. Januar wurde eine Verlängerung des Corona-Lockdowns bis zum 31. Januar beschlossen. Um Kontakte noch weiter einzuschränken, dürfen sich Menschen privat vorläufig nur noch mit einer Person treffen, die nicht im eigenen Haushalt lebt. Das gilt auch für Kinder. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 soll der Bewegungsradius auf 15 km um den Wohnort beschränkt werden.[1]
  • Am 7. Januar nimmt das Corona-Impfzentrum in Bitburg seinen Dienst auf. Es ist in der Turnhalle der ehemaligen amerikanischen Schule auf dem Housinggelände untergebracht.
  • Am 19. Januar werden die Coronaschutzmaßnahmen bis zum 14. Februar verlängert. Im Eifelkreis sind derzeit 85 Menschen mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 52,5 gesunken.
  • 20. Januar: Die Kirchengemeinde Kyllburg würde sich gerne vom Gelände der ehemaligen Landvolkhochschule trennen[2]
  • Am 22. Januar berichtet der Trierische Volksfreund über den geplanten Verkauf des ehemaligen Krankenhauses, in dem derzeit die Bildungs- und Freizeiteinrichtung Stiftsberg ist. Christian Becker, dessen Pachtvertrag noch bis Ende 2023 läuft, hat bereits Kaufinteresse bekundet. Bis zum 28. Februar können Kaufinteressenten ein Nutzungskonzept vorlegen.
  • Im Januar fällt mehrfach Schnee. Es herrschen jedoch leichte Plusgrade, sodass er nicht lange liegen bleibt.
  • 2. März: Der Sportverein verschiebt sein 100-jähriges Jubiläum auf das Folgejahr. Demnach wird es in 2022 zwei 100-jährige Vereinsjubiläen geben - das vom Sportverein und das des Musikvereins.
  • Ab dem 8. Februar herrscht Dauerfrost mit Temperaturen zwischen -11°C und -3°C. Ab der Wochenmitte setzt sonniges Wetter ein. Zum Wochenende gibt es auch wieder Plusgrade. An Karnevalssonntag hätte es bestes Wetter für einen Karnevalsumzug gegeben.
  • Der Saal- und Straßenkarneval fällt in diesem Jahr aus. Als Alternative bietet die Kyllburger Karnevalsgesellschaft ein Online-Angebot mit mehreren Videos[3] an.
  • Am 14. Februar hätte der Karnevalsumzug stattgefunden. Als Ersatz für einen Umzug wurde ein Autokorso durch die Stadt gemacht.
  • Mitte Februar meldet sich Corona wieder zurück. Nachdem der 7-Tage-Inzidenzwert auf 25 gefallen war, steigen die Zahlen Sprunghaft wieder an. Grund sind Ausbrüche in zwei Kitas und in einem Altenheim.
  • Die Impfungen kommen nur schleppend voran. Am 22. Februar sind erst 3794 Menschen gegen Corona geimpft worden. 2862 davon bekamen die zweite Impfung. Es sind 182 aktive Corona-Fälle bekannt und der Inzidenzwert liegt bei 87,8.
  • Der Februar verabschiedet sich mit teils frühlingshaften Temperaturen und viel Sonnenschein.
  • Am 8. März kommen die ersten Corona-Lockerungen. Viele Geschäfte dürfen wieder öffnen. Der Inzidenzwert liegt im Eifelkreis bei 30,3. Es sind 5,5% der Eifelkreis-Einwohner geimpft.
  • Durch stark gestiegene Inzidenzwerte kommt es am 17. März erneut zu Geschäftsschließungen, beziehungsweise zu sogenanntem Terminshopping.
  • Ab dem 23 März gibt es auf dem Marktplatz die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest zu machen. Das Testmobil steht jeweils dienstags und donnerstags von 16 bis 19 Uhr, sowie samstags von 10 bis 13 Uhr für kostenlose Schnelltest zur Verfügung.
  • Der März verabschiedet sich mit fast schon sommerlichem Wetter und Temperaturen um 21°C.
  • Am 31. März wird die 18. Corona-Bekämpfungsverordnung RPL erlassen.[4]

April bis Juni

  • Nach einem noch sonnigen Ostersonntag meldet sich der Winter zurück. Es gibt leichten Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt.
  • Am 8. April liegt der 7-Tage-Inzidenzwert im Eifelkreis bei 101. Es sind 253 Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert.
  • Weil der Inzidenzwert drei Tage in Folge über 100 lag, muss der Eifelkreis auf Weisung des Landes eine nächtliche Ausgangssperre verhängen. Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens, am Freitag, dem 9. April um 0:00 Uhr, lieg der Inzidenzwert bereits wieder unter 90. Ein Eilantrag des Landrats Joachim Streit beim zuständigen Gericht hat keinen Erfolg, deshalb gilt die Ausgangssperre bis Montag, dem 12. April um 5:00 Uhr. Jeweils von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr dürfen die Bürger des Eifelkreises ihre Häuser nicht verlassen.
  • Die frostigen Nächte ziehen sich bis Ende April. Es ist tagsüber verbreitet sonnig und trocken.
  • Am 28. April ist der Inzidenzwert am dritten Tag in Folge über 100. Das heißt, es kommt wieder zu nächtlichen Ausgangssperren ab 22 Uhr.
  • Der April war insgesamt zu kalt und zu trocken.

Quellen