Anne Rütt

Aus KyllburgWiki
Version vom 19. April 2023, 10:36 Uhr von Dussy (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Anne Rütt, Weiberfastnacht 2003

Anne Rütt, geb. Henn (*20. Februar 1938, † 20. September 2010), Pensionsbetreiberin, Karnevalistischen Urgestein und Obermöhne, Ehrenmitglied der KKG

Anne Rütt war mit dem Gärtner Manfred Rütt verheiratet. Gemeinsam betrieben sie sowohl die auf dem Stift gelegene Gärtnerei als auch die Hotel-Pension Villa Rütt. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.

Neben ihrem kommunalpolitischen Engagement, insbesondere im Stadtrat für die CDU, war Anne Rütt auch in den örtlichen Vereinen aktiv. In der Kyllburger Karnevalsgesellschaft trat die begeisterte Karnevalistin ab 1976 regelmäßig als Büttenrednerin auf. 1978 wurde sie als Beisitzerin in den Vorstand gewählt, 1981 wurde sie 2. Vorsitzende. Dieses Amt übte sie bis 1992 aus.

1984 übernahm sie das Amt der Obermöhn von ihrer Vorgängerin Maria Daufenbach. Dieses Amt füllte sie bis 2004 mit viel Leidenschaft und Engagement aus.

Anne Rütt verstarb nach langer schwerer Krankheit am 20. November 2010 und wurde am 25. September auf dem Kyllburger Friedhof beigesetzt.