Hauptmenü öffnen

KyllburgWiki β

Reichsarbeitsdienst

Version vom 29. Dezember 2016, 14:10 Uhr von Dussy (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Reichsarbeitsdienst im Schmalzhaus auf dem Stift
Reichsarbeitsdienstlager an der Kyll

Der Reichsarbeitsdienst (abgekürzt RAD) war eine Organisation im NS Reich. Die in Kyllburg stationierte Gruppe 5 gehörte zur RAD-Abteilung 242 Hocheifel.

Das Lager befand sich in der Nähe des Güterbahnhofes auf der gegenüberliegenden Kyllseite. Hervorgegangen ist das Lager aus einer Abteilung des Freiwilligen Arbeitsdienstes, der mit dem Bau des Lagers im Herbst 1932 begonnen hatte. Nach der Machtergreifung übernahmen die Nationalsozialisten das Lager für den RAD.

Die Verwaltung befand sich in einem heute nicht mehr existierenden Haus (Schmalzhaus) in der Nähe der Stiftskirche.

RAD-Abteilungen 242 Hocheifel

Gruppe:

  • 1/242: Prüm "Franz von Sickingen"
  • 2/242: Gerolstein "FAD"
  • 2/242: Salm (ehem. zu Gerolstein)
  • 3/242: Daun
  • 3/242: Gillenfeld (ehem. zu Daun)
  • 4/242: Roth
  • 4/242: Mooshaus ehem. Roth "Karl Friedrich Lessing"
  • 5/242: Bitburg "Matthias-Grünewald"
  • 5/242: Kyllburg (ehem. zu Bitburg)
  • 6/242: Holsthum
  • 7/242: Bleialf "Hans von Volkmann"
  • 8/242: Messerich bei Bitburg