Heinz Rebellius

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz „Henry“ Rebellius (* 26. August 1954 in Kyllburg) ist ein deutscher Gitarrist, Journalist, Redakteur und Buchautor.

Leben

Rebellius wuchs in Kyllburg auf und studierte ab 1974 in Berlin Landschaftsplanung. Nach dem Studium (Dip.-Ing.) entschloss er sich für eine Laufbahn als Profimusiker und zog 1979 nach Cloppenburg.

Musikalisches Wirken

In den 1980er Jahren spielte Rebellius in Musikprojekten verschiedener Genres. 1984 wurde er Mitglied der New Wave-Band Surplus Stock, die 1979 von Bob Giddens, dem ehemaligen Manager von DAF, gegründet wurde. Mit Giddens gründete er 1986 Cliff Barnes and the Fear of Winning, 1993 Illegal Artists und 2009 Artland Country Club. 2011 gründete er Rebellius The Band, 2012 und 2014 co-produzierte er die ersten drei Alben der Musikerin Luca.

Autorentätigkeit

Seit 1985 ist Rebellius als Journalist tätig. Er war 1986 Gründer und Chefredakteur des Musikermagazins Solo und 1994 ebenso Gründer und Herausgeber des Fachmagazins Akustik Gitarre. 1987 zog er nach Osnabrück und 1992 nach Bissendorf. Bis 1998 leitete er auch die Verlags- und Marketingabteilung von Musik Produktiv. Seither arbeitet er freischaffend als Musiker, Redakteur und Journalist, seit 2000 speziell als Redakteur des Magazins Gitarre & Bass.

Weblink