Peter Kronibus

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Kronibus

Peter Kronibus (* 31. März 1922 in Kyllburg, † 11. September 2013 in Kyllburg, Schlossermeister und von 1983 bis 1993 Stadtbürgermeister

Leben

Im Jahre 1946 heiratete er seine Frau Liselotte, geb. Winter, die im Jahre 2003 verstarb. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Der einzige Sohn Dieter übernahm später den väterlichen Schlossereibetrieb.

In jungen Jahren erlernte Peter Kronibus den Beruf des Schlossers und erwarb später auch den Meistertitel des Schlosserhandwerks. Schließlich gründete er sein Familienunternehmen „Metallbau Kronibus“ und leitete das traditionsreiche und über die Grenzen der Region geschätzte Unternehmen über fünfzig Jahre lang.

Viele Jahre lang hat sich Peter Kronibus auch für seine Heimatstadt kommunalpolitisch eingesetzt, so war er seit 1952 bis zum 7. Juli 1983 ununterbrochen Mitglied des Stadtrates. Während dieser Zeit gehörte er verschiedenen Ausschüssen an und bekleidete ebenfalls das Amt des Beigeordneten, bis er zum Stadtbürgermeister gewählt wurde. Herr Kronibus wirkte als Stadtbürgermeister in den Jahren von 1983 bis 1993 mit entscheidendem Einfluss auf die Geschicke der Stadt Kyllburg.

Neben seiner kommunalpolitischen Tätigkeit wer zudem Mitglied im Aufsichtsrat des Bitburger Bankenvereins eGmbH (1968-1970). Von 1970 bis 1983 übernahm er das Amt des ehrenamtlichen Vorstandsmitglied in der neufirmierten Volksbank Bitburg eG. Von 1983 bis zu seinem Austritt 1986 war er weiterhin als Aufsichtsratsmitglied tätig.