Freiwillige Feuerwehr

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freiwillige Feuerwehr Kyllburg (FFw Kyllburg) ist eine öffentliche Feuerwehr, die sich aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt. Wehrführer ist seit dem 19. Januar 2018 André Freres, stellvertretender Wehrführer ist Felix Deges.

Wie viele andere Wehren ging die Kyllburger Feuerwehr aus der von der preußischen Regierung im Jahre 1853 eingeführten Ordnung des Feuerlöschwesens hervor.

Im Jahre 1868 gründete eine Schar tapferer Männer aus der damaligen Pflichtwehr die Freiwillige Feuerwehr, die in den folgenden Jahren zu einer für damalige Verhältnisse bestens ausgebildeten Mannschaft mit schlagkräftiger Einsatzfähigkeit heranwuchs.

Die Weltkriege 1914/18 und 1939/45 brachten auch der Freiwilligen Feuerwehr Kyllburg den allerorts eingetretenen Rückschlag. Beide Weltkriege stellten an die stets einsatzbereite Wehr große Anforderungen. Sie bewies immer wieder ihre Einsatzbereitschaft in Kyllburg und auch in der Nachbarlöschhilfe.

Durch Kriegseinwirkung hatte die Wehr 1945 ihre gesamte Ausrüstung verloren. Nach Kriegsende scharten sich wiederum junge Männer zum Wiederaufbau der Feuerwehr zusammen.

1951 wurde auf dem Marktplatz, dort wo heute das Gebäude der VG-Verwaltung steht, ein neues Feuerwehrgerätehaus errichtet; weitere Ausrüstungsmittel wurden zur Verfügung gestellt.

1953 erhielt die Wehr wieder ein Feuerwehrfahrzeug. Es war ein umgebauter amerikanischer Militärlastwagen, der die gesamte Mannschaft und das Gerät aufnehmen konnte.

Mit der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung der folgenden Jahre, änderten und erweiterten sich die Aufgabenschwerpunkte der Wehr erheblich. Den neuen Aufgaben wurde man immer wieder durch gezielte Schulung der Feuerwehrkameraden und Ausrüstung der Wehr gerecht.

Mit der Neuregelung des Brandschutzwesens im Jahre 1973 und der Einführung eines neuen "Gesetzes über den Brandschutz und die Technische Hilfe" wurde die Feuerwehr Kyllburg Stützpunktwehr der Verbandsgemeinde.

Mit der Fertigstellung und Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes am 15. Nov. 1973 konnte auch die Stützpunktwehr Kyllburg ihre neuen Räumlichkeiten im Untergeschoss beziehen.