Sturm am 28. Februar 2010

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Sonntag, dem 28. Februar 2010 zog ein Sturm mit Böen von bis zu 130 Stundenkilometern über Kyllburg hinweg.

Das Kreuz auf dem Turm der St. Maximinkirche brach ab. Auf dem Kriegerdenkmal wurde das alte Gerichtskreuz von einem herabstürzenden Ast abgebrochen. Im Pilgerweg, der Wilseckerstraße, im Hahn stürzten etliche Bäume um. Bei der KiTa fiel eine Fichte auf Ruhebank, Tisch und Umzäunung. Auf der Kreuzung am Eifeler Hof brach der Schildermast ab. In der Nähe des Weges zur Mariensäule stürzte eine große Fichte um und blockierte den Weg.

Die Kyllburger Feuerwehr war von Mittag bis zum Abend im Dauereinsatz. Alle öffentlichen Straßen wurden rasch wieder passierbar gemacht.