Heinrich Feiten

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinrich Feiten

Heinrich Feiten (* 21. Juli 1894 in Hetzerath, † 26. April 1952), war Hauptlehrer in Kyllburg.

Schon Feitens Vater war Lehrer. Wie sein Vorgänger im Amt der Hauptlehrer, Heinrich Gueth, besuchte er nach seiner Volkschulzeit bis 1912 das Friedrich Wilhelm Gymnasium in Trier. Es folgte ein Jahr auf der Präparandenanstalt in Sinzig am Rhein. Das Lehrerseminar besuchte er in Merzig an der Saar, bevor er für vier Jahre zum Kriegsdienst einberufen wurde. Bis 1926 versah er seinen Dienst als Lehrer in Beilingen. Ab dem 1. Oktober 1926 war er als Hauptlehrer an der Volksschule in Uedersdorf bis er am 1. April 1933 nach Kyllburg wechselte.

Er starb am 26. April 1952 an den Folgen einer Operation.