Notbrücke am Campingplatz

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Notbrücke am Campingplatz 1980

Während der umfangreichen Kanalbauarbeiten in der Stadt Kyllburg musste die Bahnhofstraße komplett gesperrt werden. Da eine Umleitungsstrecke aufgrund ihrer Länge keine Sinnvolle Option war, musste innerhalb des Ortes eine Möglichkeit zur Umfahrung der Baustelle geschaffen werden. Am 6. Mai 1978 errichtete das THW daher eine hölzerne Notbrücke am Campingplatz.

Für die rund 55 m lange und insgesamt 4,40 m breite Brücke mit einer Fahrbahnbreite von 2,40 m wurden insgesamt 30 m³ Holz, 150 kg Nägel und ca. 2000 Schrauben verarbeitet. Die durchschnittliche Höhe über dem Normalwasserstand betrug 3 m.

Die Umleitung des fließenden Verkehrs erfolgte von der Ortsmitte durch den Hahn über den Campingplatz, Karl-Kaufmann-Weg zur Bademer Straße.