Zeremonienmeister

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Zeremonienmeister im Karneval im Rheinland ist in der Regel der feste Begleiter eines Karnevalsprinzen. Da die Kyllburger Fastnachter keinen Prinzen haben, gehört der Kyllburger Zeremonienmeister zur Schawensmannschaft. Zu seinen Pflichten gehören organisatorische, logistische und repräsentative Aufgaben. Der Zeremonienmeister ist kein geborenes Mitglied des Vorstands, wird aber von diesem für jeweils drei Jahre gewählt.

Der Zeremonienmeister kann sich in Kyllburg sein Kostüm und seine Attribute selbst wählen. Von 1957 bis 2004 trug er in der Regel einen Anzug, ähnlich dem des Elferrats und dazu einen Wuppdich (Narrenstab). Der derzeitige Zeremonienmeister Christian Schmidt trugt zunächst ein schlichtes rotes Oberteil im Renaissancestil mit einem Tellerbarett. Seit seiner Beförderung zum Oberzeremonienmeister 2017 trägt er eine Offiziersuniform im napoleonischen Stil mit Zweispitz und dazu einen mannshohen Stab mit goldener Kugel, gekrönt von einem weißen Hahn in der Hand.

Die bisherigen Zeremonienmeister

1959-1968/1973 1969-1972/1974-1981 1982-1993
Adam Könen.jpg
Adam Könen
Franz-Josef Heinz.jpg
Franz-Josef Heinz
Hugo Rütz.jpg
Hugo Rütz
1998-2004 2005-2011 seit 2012
Heinrich Strauch.jpg
Heinrich Strauch
Christiane Kerhoff-Urfell.jpg
Christiane Kerhoff-Urfell
Christian Schmidt Zeremonienmeister.jpg
Christian Schmidt