Franz Jacob Schweitzer

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Jacob Schweitzer (meist nur Jacob Schweitzer/Schweizer)war ein Kyllburger Gastwirt. Er war verheiratet mit Anna-Maria Friedrichs und vermachte in seinem Testament der jüdischen Gemeinde Kyllburg Haus und Ländereien[1]. Durch Verkauf des Hauses konnten die Kyllburger Juden den Bau einer Synagoge im Annenberg finanzieren.

Testament des Franz Jacob Schweitzer

Letzte Willenserklärung des Jacob Schweitzer,

kinderlos, verheiratet mit Anna-Maria Friderichs


Ich, unterschreibender Franz Jacob Schweitzer, Gastwirt in Kyllburg wohnend, schenke und vermache hiermit auf Eigenthum, meinen gesamten mir eigenthümlich und zugehörigen Gebäude, bestehend ein Wohnhaus, Scheune, Stallungen, Schubben, unbebauten Hofbering, Mistenplatz und dahinter gelegenen Garten, gelegen alles aneinander in der Gemeinde Kyllburg, Straße Neubog, auch Hochstraße in letzter Zeit bezeichnet, zwischen Wilhelm Schulte und Jakob Kronibus, der jüdischen israelitischen Glaubensgenossenschaft, zur Benutzung als Synagoge, Bethaus und Schule…

Kyllburg den 21 ten August 1899

gez. Franz Jacob Schweitzer

Einzelnachweise