Hermann Josef Hellinghausen

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pastor Hermann Hellinghausen bei seiner Abschiedsrede, Pfarrfest am 1. September 2002

Hermann Josef Hellingausen (* 26. Dezember 1931 in Betzdorf), katholischer Priester und Pfarrer von Kyllburg (1974-2002)

Werdegang

Hellinghausen und wurde nach Abitur und Theologiestudium am 6. April 1957 von Bischof Matthias Wehr zusammen mit weiteren 26 Diakonen im Trierer Dom zum Priester geweiht. Als Seelsorger wirkte er zunächst als Kaplan in Engers und Traben-Trarbach, dann wurde er Pfarrer in Darscheid und Demerath, 1974 übernahm er die Pfarrei Kyllburg mit Badem und Malberg. Nach 28 Jahren Wirken als Seelsorger wurde er nach Vollendung des 70. Lebensjahres auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzt.

Heute ist er als Ruhestandsgeistlicher in Fließem tätig und verfasst seit dem zahlreiche Abhandlungen über Kirchenbauten und ihre Einrichtungsgegenstände.