1979

Aus KyllburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er |
◄◄ | | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | | ►►

1979
-Bild- -Bild-
-breites Bild-

Geboren

Gestorben

  • 18. Oktober - Hans Brantzen, Pfarrer von St. Johannes Evangelist in Mainz-Münchfeld, Seelsorger des Jugendwerks Mainz, KZ-Häftling in Dachau 1941-1945

Veranstaltungen

Ereignisse

Jahresübersicht im Heimatkalender

  • Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Kyllburg, Herr Johann Schillen, wurde anlässlich der Sitzung des Verbandsgemeinderates am 4. Mai 1979 durch Bürgermeister Pauly verabschiedet. Johann Schillen war seit 1949 Mitglied des Stadtrates Kyllburg, 1949 bis 1953 und 1956 bis 1964 Stadtbürgermeister, seit 1956 Mitglied der Amtsvertretung bzw. des Verbandsgemeinderates und seit 1966 Erster Beigeordneter des Amtes und Sparer der Verbandsgemeinde Kyllburg. Mit Johann Schillen scheidet nach mehr als 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit ein Mann aus dem politischen Leben, der sich in besonderem Maße um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht hat. Bürgermeister Pauly würdigte die verdienstvolle Mitarbeit von Johann Schillen in vielen kommunalen Gremien und Ämtern und seine jahrzehntelange aktive Tätigkeit im Vereinsleben der Stadt Kyllburg.
  • Die Gruppenkläranlage der Abwassergruppe Kyllburg-Malberg-Malbergweich bei Malberg wurde in Betrieb genommen.